Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 24.05.10, 15:17
Benutzerbild von Alogius
Alogius Alogius ist offline
Insellegende
 
Registriert seit: 19.05.08
Geschlecht: männlich
Ort: in der Mark
Staffel 6 - Episode 17/18
Beiträge: 2.901
Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott Alogius ist ein Forumgott
Specialtopic: The End - Was ist passiert

Moin,

nicht schlecht. Die Serie ist vorbei, und der Alo startet sein erstes und letztes Specialtopic. Fühlt sich komisch an. Na ja...
Ich habe bereits im Chat und auch vorhin hier im Forum den Sinn der ALT erfragt (und somit des Endes der Serie und im Prinzip auch der Serie selbst), da mich das Ende (a) verwirrt hat, (b) schon geflashed und (c) aber auch ein wenig geärgert. Ich hatte den Eindruck, "much ado about nothing" gesehen zu haben. Schuld war u.a. der Abspann (nach der LOST Titeleinblendung), der einen menschenleeren Strand mit dem Wrack von 815 gezeigt hat. Jedoch ist mit der Titeleinblendung Schluss - streichen wir das also schnell. Es ergäbe auch keinen Sinn, da sonst beim Absturz von 815 alle gestorben wären. Unsinn. Weg damit.
Falls dieses Topic stört, kann der Beitrag auch verschoben werden - in erster Linie poste ich das nun für mich und jeden, der ebenso irritiert über das Ende war, dass laut Darlton endgültig sein sollte.
Das ist es auch. Hat bei mir nur etwas gedauert, das zu sortieren.

Das Ende - Was ist passiert?

In Staffel 1 ist 815 abgestürzt. Menschen sind dabei gestorben, aber nicht die Losties und Redshirts (die Redshirts starben dann ihrer Rolle entsprechend im Laufe der weiteren Handlung). Die Überlebenden kommen zurecht, sorgen fürs tägliche Wohl, entdecken den Funkspruch von Danielle, den Eisbär, den Hatch, Smokey, usw.
Jacob hat Kandidaten auf die Insel geholt, die im Leben außerhalb der Insel schon "lost" waren.
Alles wie es soll.

In Staffel 2 geht es weiter im Hatch, mit den Tailies, es wird der Button gedrückt und am Ende wird er nicht mehr gedrückt. Insel wird sichtbar, Penny hat sie orten lassen, ebenso Charles Widmore, der den Frachter zusammenstellt. Desmond wird special durch die Entladung bzw. war es vielleicht schon vorher bzw. hatte die Bestimmung, den Failsafe auszulösen um etc etc.
Alles wie es soll.

In Staffel 3 geht es um die Others, die Hütte wird gezeigt (und wurde nicht erklärt, das ärgert mich), der Frachter kommt am Ende an, wir haben den ersten Flashforward, Charlie stirbt etc etc.

In Staffel 4 verlassen die O6 die Insel, Locke stirbt, die Insel wird versetzt, das FDW wird durch Ben betätigt, der Frachter explodiert.
Michael, einer der whispernden Geister auf der Insel, entsteht, als Michael auf dem Frachter explodiert. Er gehört zu denen, die "stucked" sind, die nicht weiter machen können und somit auf der Insel gebunden sind.
Er wird es auch nach The End sein.

In Staffel 5 die Zeitreisen, Dharma, etc. MIB hat sein Loophole, MIB ist Flocke, Jacob stirbt etc etc.
Durch Jacobs Tod erlischt die Kraft des Brunnens im Tempel bzw. wer nun geheilt wird (oder erweckt, wie Sayid in S6), der ist infected. Die Infection ist eine Psychosache, keine physische.
Juliet hackt mit einem Stein auf den Zünder, und eine thermodynamische Explosion entsteht. Es wird, durch die Quelle + Explosion, eine Verbindung hergestellt zur sogenannten ALT.
Alles wie es soll.

In Staffel 6 werden zu Beginn die Losties aus den 70ern in die 2000er versetzt; Juliet ebenso. Dort stirbt sie. Sie sagt ihren "Kaffeespruch" zu Sawyer, bevor sie stirbt - wichtig!
Die entstandene sogenannte ALT ist keine ALT im eigentlichen Sinne. Sie ist jedoch wirklich, auf einer NICHT normativen Seinsebene, sondern in metaphysischer Hinsicht. Dort findet Leben statt, das keines ist. Die Losties dort haben zunächst eine Ahnung, seltsame Dinge passieren (wie zB die dauernd auftretende Wunde Jacks am Hals, die sich als Folge einer Begegnung mit Flockes Messer herausstellen wird, im finalen Kampf an den Klippen).
Auf der Insel alles wie es soll: Kandidaten sterben, MIB sucht sich Rekruten zusammen, will alle Kandidaten töten. Die Losties splitten sich auf in "Kandidaten, die Jacob zugehörig sind", in die Gruppe um Richard, in die Gruppe um MIB (Rekruten wie Sayid und Claire, sowie Bauernopfer = redshirts) und Desmond als Special Interest Weapon.
Es gibt eine Quelle auf der Insel.
Am Ende kommt es zum finalen Konflikt. Bäm Ende.

Das Ende

1. Was ist die Quelle?

Die Quelle ist das Herz der Insel - buchstäblich. Durch MIBs Tat, seine Mutter zu erdolchen und sich gegen den Willen der "Insel" zu stellen, die einen Hüter für die Quelle benötigt, ist er zu Smokey geworden. Das Böse, denn die Quelle ist die Quelle von Gut, Böse, Ordnung, Chaos, Leben und Tod - sie ist "alles". Sie ist das, was viele Religionen gemeinsam haben. Und sie ist auf dieser - namenlos gebliebenen - Insel. Sie muss beschützt werden, denn wenn sie erlischt, dann kann endet alles. Weil alles miteinander verbunden ist, weil die Quelle alles zusammenhält. Die Quelle ist verantwortlich für alle übernatürlichen Phänomene auf der Insel.
Smokey will die Insel verlassen. Kann er das, so ist ein unbesiegbares Wesen frei, das das Böse in die Welt bringt - durch Infection. Vermutlich kann MIB gar nicht anders, weil er erstens durch den Wahn, die Insel verlassen zu wollen, "blind" ist und zweitens zum Bösen gemacht wurde. Durch die Quelle.
Smokey will schließlich die Quelle auslöschen. Dadurch, glaubt er, kann er die Insel vernichten, alle Kandidaten sterben und er ist frei.

2. Die Quelle erlischt, Kampf um die Quelle, Rettung

Desmond ist special. Er kann der elektromagnetischen Strahlung der Quelle widerstehen. Er weiß, was er zu tun hat, klettert in die Höhle und tut es. Jack, der seinen Kandidatenstatus an Hurley vergeben hat, sieht endlich den Sinn seines Lebens: Die Quelle erlischt, aber er muss sie wieder reparieren, da erstens die Insel untergeht, zweitens die ganze Welt vernichtet wird, weil sie dem Bösen ausgesetzt sein wird. Desmond wird aus der Höhle gerettet (und kann die Insel vielleicht durch das FDW wieder verlassen?), Hurley wird seine eigenen Regeln machen und Ben wird ihm helfen.
Zurück zu Jack:
Er tötet zuvor MIB. Dies ist möglich, weil der Effekt der Quellenauslöschung ambivalent ist:
1. MIB wird sterblich
2. Die Insel KANN untergehen, so wie MIB es wollte
Was geschieht also?
Jack tötet MIB. Das geht, weil MIB sterblich wurde. Dies wurde er, weil er an die Quelle gebunden war. Ist sie also erloschen, verliert er alles, was er als Smokey noch vermocht hat. Jack bekommt im finalen Kampf die kleine Halswunde zugefügt, die er auch in der "ALT" hat, wird schwer verwundet und Kate tötet MIB.
Das Böse ist besiegt.
Nun repariert Jack die Quelle, während Hurley und Ben auf der Insel bleiben und die anderen sie mit Ajira verlassen.
Die Welt ist gerettet.

3. Das Jenseits - die sogenannte "ALT"

Was wir sahen in den Flashsideways IST geschehen. Aber eben nicht in unserer realen Welt, sondern in einer Form des Jenseits, welche sich die Losties selbst unwissentlich konstruiert haben.
Die Quelle ist alles, wie man weiß. Bzw. sie hat alle Macht. Allmacht. Vielleicht ist sie es auch, die für die Existenz von "Jenseits" verantwortlich ist. ALs Juliet die Explosion erzeugte, wurde ein Jenseits für unsere Losties erschaffen. Alles, was ihnen wichtig war, ist dort versammelt - aber perfekt ist es noch nicht. Nicht jeder ist zufrieden. Und alle wissen, z Zt noch unbewusst, dass sie "lost" sind, dass ihnen etwas fehlt. Ab und an kommen "Erinnerungen" auf - schließlich sind es Charlie, Desmond und dann auch Hurley, die den anderen helfen, sich zu erinnern.
Am Ende treffen sie alle zusammen - passenderweise in einer Kirche. Christian Shephard (der passendste Name überhaupt) erklärt Jack, was wir schließlich auch erfahren:
Das Jenseits ist zeitlos. Es kann irgendwann sein und irgendeine Zeitspanne umfassen. Irgendwann stirbt jeder - und sie alle sind hier versammelt, weil sie sich brauchten, liebten, einander halfen, was auch immer. Bis dahin waren sie auch im Jenseits "lost", am Ende sind sie es nicht mehr. (Christian ist hier ein Toter, wie alle - er ist wohl nicht identisch mit Smokey-Christian.)
Sie sind nicht mehr lost, sie sind glücklich. Ende.

4. Jacks Tod auf der Insel

Jack hat seine Aufgabe erfüllt und stirbt dort, wo er in Staffel 1 aufgewacht ist. Selbst Vincent ist bei ihm.
Es scheint, als habe er in seinem Tod eine Vision vom Ende in der Kirche - Jack stirbt friedlich. Es ist alles, wie es soll.
Was wir in den Flashsideways gesehen haben, war also u.a. Jacks "Afterlife", nachdem er am Ende von Staffel 6 auf der Insel gestorben ist.

So hab ich es jetzt verstanden.

Just my 0,2 cents,

Tom
Mit Zitat antworten